Skip links

Maßnahmen gegen Baustaub

Maßnahmen gegen Baustaub

Der Boden ist ausgetrocknet und die Baustelle staubt! Selbst der heutige Regen wird daran nicht viel ändern. Die Stadt wird daher die Einfahrt zur Baustelle mit Schotter abdecken und so die Staubentwicklung deutlich mindern.

Die Baugrube für die künftige Neue Mitte wächst. Täglich fahren LKW von der Butterstraße zur Baustelle, um den Erdaushub aufzunehmen. Beim Ein- und Ausfahren wirbeln die großen Fahrzeuge automatisch viel Staub auf.  Für die Anwohner keine angenehme Aussicht. „Gerade in den vergangenen zwei Tagen haben wir vermehrt Rückmeldungen zur Baustelle bekommen“, so der Bauleiter. „Wir werden so schnell wie möglich eine Schotterschicht auf der Einfahrt aufbringen.“ Der Schotter oder Split verhindert das Aufwirbeln des Staubs, bindet durch die Oberfläche den lästigen Feinschliff und reduziert so die Staubwolke. „Bewässern würde hier deutlich weniger bringen – aber zusätzlichen Schmutz erzeugen“, stellte der Bauleiter klar.  Der feuchte Lehm setzt sich in den Reifen fest und wird beim Fahren weggeschleudert.

Außerdem setzt die Stadt ab sofort gegen den Staub eine Kehrmaschine ein. Das Reinigungsfahrzeug wird regelmäßig und bei Bedarf im Einsatz sein.

Kommentieren

Return to top of page